Heiter-philosophisches Theater im Mai 2019


Zwei Stücke an einem Abend



"Tödliches Spiel"
"Lebendige Philosophie" nennt sich der VHS-Kurs, an dem fünf Damen teilnehmen. Doch an diesem Abend liegt der von allen hochgeschätzte Kursleiter tot in der Damen-Toilette – mit einem Seil um den Hals. Der misstrauische Kommissar vermutet, dass eine oder mehrere der Damen dafür verantwortlich sind. Dafür spricht, dass sich die Runde mit moralphilosophischen Themen befasst, in denen es um möglicherweise gerechtfertigtes Töten geht. Wurde etwa aus der Theorie Praxis? Wenn ja, warum?

"Das chinesische Zeichen"
Vier Herren, in Rente oder nach langer Arbeitszeit entlassen, suchen für sich nach dem Sinn des weiteren Lebens und gehen dafür in ein entlegenes Kloster. Statt des erwarteten weisen Gurus treffen sie aber auf zwei junge Frauen, die sich vorgenommen haben, den Workshop zu leiten, weil der Meister kurzfristig abgesagt hat. Mit Charme und Erfindungsgeist versuchen sie, ihre völlige Unerfahrenheit zu verheimlichen. Aber fallen vier erwachsene Männer darauf herein?

 

Termine:
Fr, 10. Mai, Seelandhallen Otterndorf
Fr, 17. Mai, Grundschule Ihlienworth
Fr, 24. Mai, bei Calle, Cadenberge
Sa, 25. Mai, Dorfgemeinschaftshaus Belum
jeweils 20 Uhr